SC Zwiesel Sparte Ski

Bayerwaldpokal am Großen Arbersee

Nachdem er im Dezember wegen Schneemangels abgesagt werden musste, fand am vergangenen Sonntag bei Sonnenschein und relativ guter Schneeauflage das traditionelle Rennen um den Bayerwaldpokal im Hohenzollern Skistadion statt. Der Wettbewerb wurde in der klassischen Technik ausgetragen und geht in die Sparkassen-Cup-Wertung ein.

Die Verantwortlichen der Sparte Ski des SC Zwiesel als ausrichtendem Verein waren mit der Organisation und Durchführung des Wettkampfs sehr zufrieden. Dank des Loipenfahrers Alexander Wenzl fanden die Läufer gute Bedingungen vor. Ein großes Teilnehmerfeld von insgesamt 145 Athleten musste in verschiedenen Altersgruppen Strecken zwischen 600 m (Schüler U8) und 10 km (Herren) auf einer 2 km-Schleife absolvieren. Die jüngeren Teilnehmer absolvierten bei ihren Runden zusätzlich einen Technikparcour für den es bei Fehler Strafsekunden gab. Tagesschnellster und somit Sieger des Bayerwaldpokals war Elias Uhrmann vom WSV-DJK Rastbüchl. Bei den Damen sicherte sich Christina Döringer vom Nordic Team Kingenbrunn die Tagesbestzeit über 6 KM.

Foto: Nachwuchsteam des SC Zwiesel und des SV Bayerisch Eisenstein welche zusammen eine Trainingsgemeinschaft bilden.